logo  

SITP
Saarländisches Institut für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

dot
Home
Ausbildung
Weiterbildung
Semesterpläne
Mitarbeiter
Adressen
Downloads
Links
Impressum
dot

Ausbildung

Das Ausbildungsinstitut

Das Saarländische Institut für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit Sitz in Saarbrücken ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut. Träger des SITP ist der Verein "Saarländisches Weiterbildungsinstitut für tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie e.V."

Die Ausbildung am SITP erfolgt in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie. Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist ein eigenständiges psychodynamisches Therapieverfahren, das als Einzel- und Gruppentherapie im ambulanten und stationären Rahmen angewendet wird. Unter allen von der Psychoanalyse abgeleiteten Therapiemethoden ist sie die am häufigsten praktizierte und am besten untersuchte Behandlungsform. Ihre Wirksamkeit bei einer Vielzahl von Störungsbildern ist wissenschaftlich belegt. Ein besonderes Anliegen des SITP ist die Einbettung der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP) in das tiefenpsychologisch fundierte Standardvorgehen. Die Katathym Imaginative Psychotherapie nutzt als spezielle tiefenpsychologisch fundierte Behandlungsmethode die Imaginations- und Symbolisierungsfähigkeit des Menschen und kann in Übereinstimmung mit den Psychotherapierichtlinien als Ergänzung verbaler Verfahren im Rahmen eines übergeordneten tiefenpsychologisch fundierten Therapiekonzepts eingesetzt werden. Grundlagen der Ausbildung sind das Psychotherapeutengesetz (PsychThG) und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen für Psychologische Psychotherapeuten (PP-AprV) und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (KJP-AprV).

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Ausbildung zum approbierten Psychologischen Psychotherapeuten für Diplom-Psychologen und Absolventen mit einem entsprechend qualifizierenden Masterabschluss
  • Ausbildung zum approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten für Diplom-Pädagogen, Diplom-Sozialpädagogen, Diplom-Psychologen und Absolventen mit einem entsprechend qualifizierenden Masterabschluss
  • Nachqualifikation entsprechend der Psych-ThG-Übergangsregelung
  • Bausteine für die Qualifikation in Psychotherapie und Psychosomatik im Rahmen der Facharzt- und Zusatzweiterbildung für approbierte Ärzte
  • Fortbildung für Postgraduierte aller genannter Berufsgruppen
  • Ausbildung zum Gruppenpsychotherapeuten für Ärzte, Diplom-Psychologen, Absolventen mit einem entsprechend qualifizierenden Masterabschluss und Absolventen der Ausbildungscurricula

Ausbildungsumfang

Stunden gesetzlich vorgegeben Stunden vom SITP vorgegeben Stunden vom SITP angeboten
Theorie 600 600 1280
Praktische Tätigkeit 1800 1800 1800
Praktische Ausbildung 600 600 600
Selbsterfahrung 120 260 260
Supervision und Kasuistik 150 150
130
150
130
Freie Spitze 930 660
Summe 4200 4200 4220

Ausbildungskosten

Für neue Ausbildungsteilnehmer gelten die in nachfolgender Tabelle aufgeführten Gebühren. Einnahmen, die in Form von Patientenbehandlungen (600 Std.) seitens der Ausbildungskandidaten erwirtschaftet werden, können kostenmindernd angerechnet werden. Die jeweiligen Vergütungen richten sich nach dem aktuellen Punktwert und den Erstattungsleistungen der zuständigen Krankenkassen. Da ein Großteil der Kosten des Instituts durch die Einnahmen der Ambulanzen gedeckt wird, liegt der an die Kandidaten ausgezahlte Betrag für die einzelne Therapiestunde bei etwa 30 Euro.

Einzelbetrag Euro Gesamtkosten Euro
Semestergebühr 850,- 8500,-
Einzelselbsterfahrung (100 Std.) 70,- 7000,-
Gruppenselbsterfahrung (80 Doppelstd.) 25,- 2000,-
Einzelsupervision (50 Std.) 70,- 3500,-
Gruppensupervision (50 Doppelstd.) 30,- 1500,-
Aufnahmegespräche (2Std.) 70,- 140,-
Zwischenprüfung 200,- 200,-
Staatliche Abschlussprüfung 400,- 400,-
Summe 23240,-

Zugangsvoraussetzungen

Gesetzliche Voraussetzung für die Ausbildung ist das Diplom im Fach Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie (PP und KJP), das Diplom für Pädagogen sowie Sozialpädagogen (nur KJP) bzw. ein entsprechend qualifizierender Masterabschluss. Ihr Bewerbungsschreiben einschließlich Abschlusszeugnis und Lebenslauf schicken Sie bitte an das Sekretariat des SITP. Weitere Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung am SITP sind zwei erfolgreiche Aufnahmegespräche mit zwei Mitgliedern des Zulassungsausschusses. Über die Zulassung zur Ausbildung entscheidet der Zulassungsausschuss. Das Sekretariat unterrichtet Sie zeitnah über das Ergebnis.

Ausbildungsvertrag

Das Ausbildungsverhältnis wird durch einen Vertrag zwischen dem Ausbildungskandidaten und dem Saarländischen Institut für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geregelt. Die Teilnahme an den Veranstaltungen wird im Studienbuch dokumentiert. Das SITP verpflichtet sich, die Ausbildung entsprechend den gesetzlichen Vorgaben zu gewährleisten.

Organisatorischer Rahmen

Die zur Approbation führenden Ausbildungen sind berufsbegleitend und erstrecken sich über 10 Semester. Die Lehrveranstaltungen finden jeweils an Wochenenden statt und zwar donnerstags von 18:00 bis 20:15 Uhr, freitags von 13:30 bis 18:30 Uhr und samstags von 9:00 bis 18:30 Uhr (inklusive Mittagspause). Ausnahmen bilden die KIP-Seminare, die freitags und samstags jeweils von 9:00 bis 18:30 Uhr stattfinden. Es sind 4 bis 5 Wochenendveranstaltungen im Semester vorgesehen. Die Themen der aktuellen Seminare entnehmen Sie den jeweiligen Semesterplänen. Zusätzlich werden Fortbildungsseminare für Postgraduierte angeboten, an denen Ausbildungskandidaten teilnehmen können.